IRRBB

Das Management von Zinsrisiken im Anlagebuch (IRRBB) mit BearingPoints Abacus360 Banking

Als Reaktion auf neue Regulierungen ist es erforderlich, dass Handels- und Nichthandelsgeschäfte in Zukunft einer genaueren Risikobewertung unterliegen, als dies bisher geschehen ist. Für Banken wird das Management des Zinsänderungsrisikos im Anlagebuch (IRRBB) aufgrund der höheren Anforderungen durch die EBA-Richtlinien EBA / GL / 2015/08 sowie die BCBS 368 Anforderungen und der erhöhten Komplexität zunehmend aufwändiger. Seit 2004 hat das Zinsänderungsrisiko im Bankbuch immer mehr Gewicht in den regulatorischen Anforderungen bekommen. Die zunehmende Bedeutung von IRRBB zeigt sich in der höheren Frequenz und dem wachsenden Umfang der Regulierung.

BearingPoint bietet im Rahmen der Risikofunktionalitäten in Abacus360 Banking ein Modul für das Management von Zinsänderungsrisiken im Anlagebuch (IRRBB) an, das vollständig in die 360° Lösung integriert ist. Die Hauptprodukte für das Management von IRRBB sind Kreditgeschäfte, Wertpapiere, Tagesgeld und Termineinlagen. Gemäß der EBA-Richtlinie EBA / GL / 2015/08 und dem Standard BCBS 368 berechnet Abacus360 Banking das Zinsänderungsrisiko im Anlagebuch über die EV-Perspektive, die den langfristigen Effekt von Zinsänderungen misst. Dabei wird der aktuelle Marktwert des Zinsbuches durch Diskontierung der zukünftigen Cashflows mit den aktuellen Marktzinskurven ermittelt. Anstelle der Zinsspanne (wie bei dem ertragswertorientierten Ansatz) steht der Barwert des Zinsbuches im Mittelpunkt.

Das IRRBB Modul dient der Berechnung der vier großen Zinsrisiken: Optionsrisiko, Zinsanpassungsrisiko, Zinsstrukturkurvenrisiko und Basisrisiko.

Alle Risikotypen (einschließlich Kombinationen) können zu sinkenden Zinsmargen und entsprechenden EV-Effekten führen.

Das Management des Zinsänderungsrisikos (IRRBB) ist folglich eine Reaktion auf die Anforderung der EBA-Richtlinien EBA / GL / 2015/08 und des BCBS 368 Standards für die Notwendigkeit einer genaueren Risikobewertung für Handels-und Nicht-Handelsgeschäfte, die für die Banken wesentlich sind.

Teilen:

Wählen Sie Ihre Sprache

×